Ein neues Bobbycar für die Kinder

Egal zu welcher Uhrzeit man bei uns in den Reitstall kommt es ist immer sehr viel los. Vor allem am Nachmittag ist die Stallgasse immer sehr voll. Viele Erwachsene reiten dann im Unterricht oder machen einen Ausritt. Andere lassen Ihre Kinder reiten. Aber wie kann man Kinder noch beschäftigen, wenn die Eltern sich um das Pferd kümmern oder sich sogar drauf setzen? Vor dieser Frage standen wir kurz vor Weihnachten, als wir uns überlegt haben, was wir in dem Stall verbessern können.

<h2>Mehr Spielzeug für die Kinder</h2>
Wir haben auf dem Hof bereits eine Schaukel, einen Sandkasten, ein großes Trampolin und im Sommer auch einen Swimmingpool. Oder auch Planschbecken genannt. Da der Hof sehr groß ist und die Kinder viel Fahrrad fahren sind wir auf die Idee gekommen für die kleineren ein paar Bobby Cars zu kaufen. So können die Kinder, die gerade nicht mit dem Rad da sind oder noch keins haben trotzdem mit den größeren mitfahren. Gesagt, getan oder gedacht, gekauft.

<h2>Bobbycar Spaß</h2>
Die Bobbycars kamen bei den Kindern sehr gut an. Sie sind sehr robust und man kann mit ihnen sowohl über den Asphalt, wie auch Sand, Steinwege und auch in der Halle fahren, ohne dass ein Reifen kaputt geht. Natürlich sind sie nur aus Plastik und damit nicht super stabil. Was für uns aber auch ein Kaufgrund war ist einfach, dass sie aus Plastik sind. Die Kinder lassen Ihr Spielzeug und damit auch diese kleinen Autos gerne überall stehen. Sobald es regnet werden sie nass. Da die Bobbycars aber aus Plastik sind kann dort nichts rosten. Das ist definitiv ein Vorteil.

 

Wer also, wie wir etwas für Kinder ab 2 Jahren zur Beschäftigung wohnt und vielleicht sogar auf dem Land wohnt, einen Reiterhof hat oder regelmäßig dort ist sollte definitiv einmal darüber nachdenken sich ein Bobbycar anzuschaffen. Die sind nun wirklich nicht teuer und die Kinder lieben sie.

 

Schreibe einen Kommentar