Fensterputzer: ein Traumjob

Fensterputzer? Ihr fragt euch sicher, wie ich auf dieses Thema komme. Heute möchte ich euch von meinem Opa berichten.

Ich weiß nicht, ob es sein Traumjob war oder sogar immer noch ist. Auf jeden Fall ist mein Opa Fensterputzer. Für mich wäre das ja so gar nichts. Ihr fragt euch jetzt sicher warum nicht? Das hat verschiedene Gründe. Zum einen mag ich es einfach nicht im Winter draussen zu sein. Ich mag es warm und kuschlig. Im Sommer hingegen kann ich mir gut vorstellen, dass sich der Job des Fensterputzers zum Traumjob entwickeln kann. Stellt euch mal vor Ihr fahrt auf einer Hebebühne weit gen Sonne und es wird immer wärmer. Von oben könnt Ihr den Bauarbeitern bei der Arbeit zusehen und gleichzeitig eine schöne „steife Briese“ durch eure Haare wehen spüren. Ok mein Opa hat wohl keine Bauarbeiter beobachtet. Aber trotzdem viel Spaß gehabt.

Heute bat er mich darum mich mal nach einer Hebebühne umzusehen. Denn: Opi wird älter. Und so eine Bühne ist sicher. Dabei bin ich auf die Webseite von Niftylift gestoßen. Das ist ein Hersteller für Arbeitsbühne, Hebebühnen und Arbeitshebebühnen. Wo der Unterschied ist weiß ich ehrlich gesagt nicht. Ich habe allerdings gelesen, dass eine Hebebühne eine Plattform zum anheben von Personen und Gegenständen ist. Hier meine Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Hebeb%C3%BChne

Ich habe hier eine tolle gefunden. Die HR10 Arbeitsbühne. Sie trägt bis zu 200kg, was genug für meinen Opa und seinen Wassereimer ist. Die Bühne kann bis zu 10 Meter in die Höhe gebracht werden. Da mein Opa einen großen und sonst nur Privatkunden hat reicht dies vollkommen aus. Mit einem Gewicht von 2200 kg ist die Bühne auch relative leicht, sodass die Transportkosten eher gering sind, falls die Bühne von dem einem Kunden doch einmal zu einem anderen gebracht werden muss.

Hier der link zur Bühne: http://www.niftylift.com/de/produkte/arbeitsbuhne/arbeitsbuhnen-mit-eigenantrieb/hr10-mit-eigenantrieb

Fazit:
Wenn auch ihr einen Opa habt der Fensterputzer ist: Habt immer eine Mettwurst oder Nougat da, denn damit entlohne ich meinen Opa.

Schreibe einen Kommentar